Bart | FLASHMOB-HH

08.12.2012 – Advents-Flashmobtag (alle Details!)

Von chemie am 21. November 2012 um 22:57 in der Kategorie Vergangene Flashmobs veröffentlicht.

Am 8. Dezember diesen Jahres ist es wieder soweit!

Bald steht nicht nur Weihnachten, sondern auch der alljährliche Advents-Flashmobtag vor der Tür.
Geplant sind dieses Jahr drei sehr unterhaltsame und individuelle Flashmob-Aktionen für Jung und Alt, an denen wirklich Jeder teilnehmen kann. Auch als vollkommener “Neueinsteiger” wird man nicht viel Mut brauchen, um mitmachen zu können, wie ihr im Folgenden lesen könnt.

Genauer Ablauf

1. Flashmob – 14:30 Uhr – „3-Minuten-Bart-Momente“

Ort: Spitalerstraße Ecke Kurze/Lange Mühren – siehe Karte
Benötigt: Eine Sonnenbrille und – wer hat – einen (künstlichen) Bart. Wer keinen (künstlichen) Bart hat, kann sich diesen zwischen 14:10 und 14:20 Uhr in der Spitalerstraße vor Thalia (Karte) gegen Vorzeigen einer Sonnenbrille bei uns abholen! Du erkennst uns an den aufgesetzten Sonnenbrillen. Wir haben nicht unendlich viele Bärte, daher: Der frühe Vogel kriegt ‘nen Bart :D Notfalls kann man aber auch nur mit einer Sonnenbrille an dem Flashmob teilnehmen – mit Bart ist aber natürlich cooler ;)
Aktion: Ein laut gerufenes “Du bist heute aber fotogen!” ertönt. Daraufhin setzt jeder die mitgebrachte Sonnenbrille auf, klebt sich den Bart an (wenn ihr keinen natürlichen, auffälligen Bart habt^^) und fangt an, wie wild mit aus Händen geformten Kameras Fotos voneinander zu machen. Vergesst auf keinen fall, bei jedem Foto laut “Klick” zu sagen. Sehr gerne dürft ihr dabei auch die verrücktesten Posen einnehmen – schließlich seid ihr mit Sonnebrille und “Notfallbart” nahezu nicht zu erkennen für euer Umfeld. Diverse belustigte Blicke von den unwissenden Passanten sind garantiert – besonders wenn plötzlich viele weibliche Personen einen Bart tragen und wild imaginäre Fotos voneinander machen ;)
Beim Ertönen des Endsignals, ein sehr laut gerufenes “Genug Fotos für heute!”, hört ihr mit den imaginären Fotos auf, nehmt rasch die Sonnenbrille ab, zieht euch ggf. den Bart ab und entfernt euch schnell in alle Richtungen, als wäre nichts gewesen.
Besten Dank an GetDigital.de für die künstliche Bärte. Dort findet ihr übrigens auch viele witzige Weihnachtsgeschenke.

2. Flashmob – 15:00 Uhr – „Julklapp-Flashmob“

Ort: Mönckebergstraße, vor Christ/Roland/Pimkie- siehe Karte
Benötigt: Ein Geschenk. Besorgt euch vorher eine Kleinigkeit im Wert von ca. 3€ (falls ihr zu viel Geld habt auch mehr :D) und verpackt es in Geschenkpapier. Bitte nichts Essbares, nichts Kaputtes und keinen Müll/Schrott in die Geschenke packen und nicht zu viel Geschenkpapier benutzen – das wäre unnötiger Müll, der danach von euch entsorgt werden müsste. Es ist außerdem eine Selbstverständlichkeit, nichts Illegales zu verschenken!
Aktion: Nach einem lauten, dreifachen Trillerpfeifenpfiff holt ihr alle euer mitgebrachtes Geschenk heraus und fangt an, die Geschenke untereinander zu tauschen. Einfach fragen: “Tauschen wir?” – und schon hat wer Anderes dein Geschenk und du hast ein neues. Das geht dann ein paar Minuten so, bis ein erneuter dreifacher Trillerpfeifenpfiff zu hören ist. Daraufhin packt ihr das Geschenk, welches ihr gerade in Händen haltet, aus und freut euch auffällig und laut über den Inhalt, den ihr auch behalten dürft. Direkt nach dem Auspacken und Freuen geht ihr rasch in alle Richtungen weg, als wäre nichts gewesen. Nehmt bitte die Geschenkverpackungen wieder vollständig mit oder entsorgt sie in Mülleimern vor Ort, es soll auf keinen Fall Geschenkpapier oder anderes Verpackungsmaterial liegen bleiben! Vielleicht tauschen ja auch einige unwissende Passanten mit :)
Viele lustige Blicke und verwirrte Gesichter werden wir auf jeden Fall zu sehen bekommen – und ihr habt ja auch etwas davon: Das ertauschte Geschenk :) Und wir streuen auch Geschenke ein, die uns von der Bären Company und GetDigital freundlich zur Verfügung gestellt wurden :)
Beispielvideo: Video des Julklapp-Flashmobs 2010

3. Flashmob – 15:30 Uhr – „besonderer Energielos-Freeze“

Ort: Jungfernstieg, vor der Europapassage – siehe Karte oder StreetView
Aktion: Eine Person bleibt, ohne vorheriges Signal, plötzlich reglos stehen und lässt den Kopf hängen. Einige weitere Personen gehen an der Person vorbei und bleiben wenige Sekunden später ebenfalls reglos stehen und lassen den Kopf hängen. Dies ist das stumme Startsignal. Sobald du dies siehst, bleibst du nach 2-3 Sekunden Weitergehen auch plötzlich stehen und lässt den Kopf hängen, als hätte man dir den Strom geklaut. Nutzt den ganzen Platz auf dem Vorplatz vor der Europapassage zwischen Ampel und Eingang! Ihr müsst nicht alle auf einem Haufen hängen, auch Passanten sollten noch zwichen euch durchgehen können. Es ist ganz besonders wichtig, vor der Aktion in Bewegung zu sein und nicht einfach schon irgendwo rumzulungern! Notfalls geht immer hin und her zwischen der Ampel und dem Eingang der Europapassage, verhaltet euch unauffällig. Nach 3-5 Minuten fangen vorher festgelegte Personen an, aus dem Freeze zu erwachen, auf der Stelle zu hüpfen und bei jedem Hüpfer laut “Oink” zu sagen. Wenn ihr das mitbekommt, wartet ihr noch 2-5 Sekunden und stimmt dann auch in das Oink-Hüpfen ein. Das Hüpfen dient nicht nur der Verwirrung der Passanten, sondern soll es uns auch wieder ein wenig wärmer werden lassen :) Beendet wird die Aktion ca. 2 Minuten nach Beginn des Hüpfens durch einen dreifachen Trillerpfeifenpfiff. Ihr hört dann mit dem Hüpfen auf und geht zügig Richtung Europapassage oder Ampel weg, als wäre nichts gewesen.
Beispielvideo: Hüpfen-Flashmob 2009

 

Neugierig geworden oder schon jetzt am Grinsen? Dann sei mit deinen Freunden unbedingt am 8. Dezember 2012 dabei!

Nach den Flashmobs habt ihr natürlich noch genug Zeit, um Weihnachtsgeschenke zu besorgen, sofern ihr das nicht erst auf den letzten Drücker erledigen wollt.

Eine Tagesreise nach Hamburg lohnt sich also auch, wenn ihr von “weiter weg” kommen solltet :)

Damit die Flashmobs nicht bereits im Voraus auffallen, haben wir ein paar
Tipps für euch zusammengestellt. Zu finden hier: Tipps & Tricks zu Flashmobs

 

Sonstiges

An die Presse

Die “Allgemeinheit” weiß im Voraus nichts von den Aktionen und soll demnach auch noch nichts darüber erfahren, bevor die Flashmobs stattgefunden haben. Über eine Berichterstattung nach den Flashmob-Aktionen ist hingegen nichts einzuwenden – da gibt’s dann meist auch viel mehr zu berichten als im Voraus :)

Newsletter

Um Ankündigungen von Aktionen nicht ganz so offensichtlich und für Jeden direkt sichtbar zu machen, wird es zukünftig voraussichtlich einige Ankündigungen ausschließlich per Email geben. Auf diese Weise möchten wir Aktionen mit bestimmten Zielgruppen organisieren, ohne dabei Alle davon wissen zu lassen. Einzelne Flashmob-Aktionen, an denen ausschließlich Leute über 40 oder auch nur weibliche Personen zwischen 20 und 30 teilnehmen, hätten doch was, oder nicht? ;) Aber auch Gesuche für einzelne interessante Impro-Comedy-Aktionen könnten so addressiert werden. Hier geht’s zur Newsletter-Anmeldung: flashmob-hh.de/newsletter

iPhone-App

Unsere iPhone-App ist nun in der Version 1.4 verfügbar. Schau mal hier: Zur App-Vorstellung
Eine App für Android wird bei Gelegenheit folgen.