Chaos | FLASHMOB-HH

FAZIT: “Thessas Sweet 16″ endete im Chaos

Von chemie am 5. Juni 2011 um 21:35 in der Kategorie Flashmobs in der Presse,News veröffentlicht.

Bereits am 30. Mai 2011 berichteten wir euch von der missglückten Geburtstagseinladung eines noch 15 Jahre jungen Mädchens aus Hamburg-Bramfeld, unter dem Titel “Thessas sweet 16 – KEIN Flashmob!”.

Und tatsächlich: Am 3. Juni 2011 versammelten sich über 1.600 Menschen bei der aus diversen Facebook-Events bekannten Anschrift des Geburtstagskindes. Hauptsächlich handelte es sich dabei um Jugendliche in Partylaune. Aber was hat diese Internet-Party, die absolut kein Flashmob war, nun alles angerichtet?

Es gibt eine kurze und eine lange Antwort auf diese Frage. “Sehr viel Chaos, Unordnung und Schaden” lautet die Kurzfassung. Führt man diese wenigen Wörter nun etwas genauer aus, erhält man Folgendes:

Die rund 1.600 “Party-Gäste” wurden von etwa 150 Polizisten und einem  privat angeheuerten Sicherheitsdienst begleitet, die für ein halbwegs gesittetes Beisammensein sorgen sollten. Einige Geburtstagsständchen später änderte sich die bis dahin relativ friedliche Lage jedoch nach und nach, denn je mehr Alkohol allerdings die Kehlen der Besucher hinunter floss, desto ungesitteter wurde das Ganze: Erste Glasflaschen und Steine flogen, Gartenzäune wurden beschädigt und Müll würde angezündet. Auch aufgrund von schweren Körperverletzungen kam es zu einigen Anzeigen und Ermittlungsverfahren. Nach diversen zertrampelten und nahezu auseinandergenommenen Vorgärten, verkratzten Autos, erklummenen Garagen und angezündeten Mülltonnen brannte schließlich sogar eine Gartenlaube nieder.

Wer die Kosten für den Einsatz der Polizei, der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Stadtreinigung tragen muss, steht derzeit noch in den Sternen.

Wer das ganze “Thessa-Party-Chaos” etwas genauer, aber dennoch auf einen Blick nachlesen möchte, kann mal einen Blick auf diesen Blogeintrag werfen – oder einfach mal im Internet suchen, denn: Diverse Medien berichteten über die Party und das gesamte Chaos.

Wie sieht eure Meinung dazu aus?!




Thessas sweet 16 – KEIN Flashmob!

Von chemie am 30. Mai 2011 um 22:31 in der Kategorie Flashmobs in der Presse,News,Spaß & Unsinn veröffentlicht.

Am Montag, den 30. Mai 2011, erklamm ein Event (kein Link!) einer gewissen “Thessa” die Spitze der Aufmerksamkeit der Facebook-Nutzer aus Hamburg und Umgebung.

Innerhalb eines halben Tages wuchs die Zahl der Zusagen auf über 7.500 (Stand 30.05.2011, 22:29 Uhr), Videos und Songs auf YouTube wurden verbreitet und sogar Übernachtungs- und Parkmöglichkeiten wurden (und werden) diskutiert. Das Ganze auf Kosten des besagten, noch fünfzehnjährigen Mädchens, deren Originalveranstaltung zu ihrer 16. Geburtstagsfeier bereits am Nachmittag aufgrund von zu vielen Zusagen gelöscht wurde. Inzwischen gibt es mehrere Dutzend neue “Events” in der SocialCommunity Facebook, die teilweise sogar den vollen Namen inklusive Adresse, Telefonnummern und Bildern von Thessa beinhalten.

Ganz ehrlich: Ist das noch lustig?! >> Nein!

Eines steht fest: Auch wenn sich diese Masse an Personen quasi aus dem Nichts bildete und spontan Treffpunkte und Anreiserouten besprochen werden, handelt es sich dabei auf keinen Fall um einen Flashmob, sondern viel mehr um eine spontane Internet-Massenparty, ähnlich wie auf der Ferieninsel Sylt im Juni 2009 geschehen. Lustig ist soetwas ganz und gar nicht! Im Gegensatz zu solchen Sauf- und Party-Aktionen kommen Flashmobs aus dem Nichts, dauern nur wenige Minuten, richten keinen Schaden an und hinterlassen keinen Müll. Flashmobs sind vollkommen legal und unpolitisch.

Hoffen wir also, dass das Ganze für Thessa gut endet, es zu keinem Chaos kommt und sich der Internet-Mob wieder beruhigt bis zum 03. Juni 2011 – denn nach diesem Datum wird Thessa 16. Wir können nur hoffen, dass sich Thessa mit ihren Eltern bereits an die Polizei gewendet hat. Was passiert, bleibt abzuwarten…

Wir raten auf jeden Fall davon ab, an dieser schwachsinnigen Aktion teilzunehmen!

Update #1: Inzwischen heißt es in der Event-Beschreibung “Dieser facebook-Eintrag ist ein nicht ernst gemeintes Fun-Event. Der Ersteller dieses Eintrags ruft niemanden dazu auf, sich an einem bestimmten Ort zu versammeln. Alle werden gebeten, sich fair zu verhalten …”. Es ist zu hoffen, dass das große Chaos ausbleibt.

Update #2: Alle Events und Seiten zum Thema “Thessas Geburtstag” wurden anscheinend und glücklicherweise von Facebook gelöscht. Die Polizei Hamburg ist außerdem anscheinend bereits über die Aktion informiert.